Startseite

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: armacell

Zum 1. November tritt das Gebäudeenergiegesetz (GEG) in Kraft. Die Anforderungen zur Dämmung von Rohrleitungen wurden ohne wesentliche Änderungen aus der Energieeinsparverordnung (EnEV) übernommen. Damit bleibt das geforderte Dämmniveau für Kälteverteilungsleitungen raumlufttechnischer Anlagen weiterhin zu niedrig für eine effiziente Reduzierung der Wärmeverluste dieser energieintensiven Anlagen.

Quelle: Armacell GmbH

Bildquelle: Remmers

Gleich zehn Nuancen im Uni- oder Metallic-Look weist die Grey-Protect-Palette auf. Die der natürlichen Vergrauung des Holzes nachempfundenen Graufarbtöne sorgen bei direkter Bewitterung für ein zeitloses Erscheinungsbild des Holzes. Sie gewährleisten den nahtlosen Übergang von der Vorvergrauung in die natürliche Vergrauung.

Quelle: Remmers GmbH

Bildquelle: REHAU

Geschlossene Wertschöpfungsketten vom Produktdesign bis zum Recycling sind bei Polymerspezialist REHAU Realität. Ein Engagement, das nun mit der Aufnahme von REHAU in die Reihe der „50 Sustainability & Climate Leaders“ gewürdigt wird – eine Initiative der TBD Media Group mit der Unterstützung unter anderem von den Vereinten Nationen.

Quelle: REHAU AG + Co

Bildquelle: KS-ORIGINAL

Nachdem KS-Original die Verstärkung seiner Architektenkommunikation ankündigte, wurden die digitalen Services mit der Optimierung der KS* App sowie dem Relaunch der Website verfeinert, um die Informationsbeschaffung für die Planungsbeteiligten zu vereinfachen.

Quelle: KS-ORIGINAL GMBH

Bildquelle: Schäfer

Beim Umbau eines Einkaufsmarktes arbeitet der 3,8 t schwere Hybridbagger TB 235 H mit seiner Abbruchzange mit chirurgischer Genauigkeit - präzise Hydraulik ermöglicht absolutes Feingefühl - emissionsfrei auch im Dreischichtbetrieb

Quelle: Wilhelm Schäfer GmbH

Bildquelle: Avant

Das neueste Multifunktionslader-Modell Avant 860i wurde für die Instandhaltung des Betriebsgeländes  und für Baueinsätze gekauft -  Multikupplungssystem macht den Anbaugerätewechsel leicht - 1.900 kg Hubkraft und 30 km/h schnell

Quelle: AVANT Tecno Deutschland GmbH

Bildquelle: StoCretec

Das Klärwerk „Salierweg“ ist einer intensiven Belastung durch biogene Schwefelsäure ausgesetzt. Damit der Beton dem dauerhaft standhält, erhielten die Oberflächen einen besonders hohen Schutz: Das System von StoCretec erreicht die Expositionsklasse XWW4.

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: CEMEX Deutschland AG/Heiko Manzke

Als die DICTATOR Technik Berlin neue Industriehallen errichten lassen wollte, hatte die CEMEX Deutschland AG einen technisch und wirtschaftlich passenden Baustoff für die Industrieböden im Portfolio: Stahlfaserbeton der Marke faton®.

Quelle: CEMEX Deutschland AG

Bildquelle: BA-Bachler

Bau- und Feinstaub sind unangenehme Begleiterscheinungen im Arbeitsprozess. BA-Bachler hat sich dieser Problemstellung angenommen und bietet nun eine Lösung, die flexibel einsetzbar ist und den gesundheitsschädlichen Feinstaub wirksam einfängt.

Quelle: BA Bachler GmbH

Bildquelle: KLB Klimaleichtblock

Mit einem Produktionsfilm zeigt KLB Klimaleichtblock, wie nachhaltige Baustoffe aus Bims entstehen. Schritt für Schritt halten dabei Nahaufnahmen die verschiedenen Verarbeitungsprozesse fest – wie beispielweise die Aushärtung in Hochregallagern. Diese kommt ganz ohne Energiezufuhr aus, was entscheidend zur hervorragenden Ökobilanz der Leichtbeton-Steine beiträgt.

Quelle: KLB Klimaleichtblock GmbH