Renson investiert in Produktionsstandort in China

Lokale Produktion von Screens für schnelle Lieferung in einem neuen Wachstumsmarkt

In Huizhou (Provinz Guangdong, China) nahm Renson kürzlich aktuell einen neuen Standort in Betrieb und produziert dort windfeste Fixscreen Sonnenschutzscreens für den lokalen chinesischen Markt. „Diese Investition in die Zukunft war notwendig, um diesen schnell wachsenden Markt schneller beliefern zu können“, so CEO Paul Renson. „Denn Überhitzung und Energiesparen ist auch in China ein echtes ‚Hot Ticket Item‘. So wurde beispielsweise in der Region Shanghai der Sonnenschutz unter bestimmten Voraussetzungen bereits in die Bauvorschriften aufgenommen.“

„Ich spreche oft von ‚lokaler Verankerung‘, aber für Renson gilt dies zweifach: Mit dem Großteil der Produktion in Belgien können wir die hohen Qualitätsstandards, für die Renson als Marke bekannt ist, weiterhin erfüllen. Gleichzeitig konzentrieren wir uns auch auf den Rest der Welt, wie unser Vertriebsnetz in 83 Ländern beweist. Und dank spezialisierter Partner in verschiedenen Teilen der Welt können wir maßgeschneiderte Lösungen schnell liefern und überall installieren“, sagt CEO Paul Renson. „Renson ist bereits seit mehreren Jahren auf dem chinesischen Markt aktiv, was zu einer Reihe von Prestigeprojekten geführt hat, wie zum Beispiel dem Black Forest-Apartmentkomplex in Shanghai. Immer wieder haben die lokalen Entwickler die einwandfreie Qualität des Fixscreen Sonnenschutztuchs geschätzt. Um diesen Wachstumsmarkt auch in Zukunft schnell beliefern zu können, musste diese Investition rasch getätigt werden. Der Fokus liegt hauptsächlich auf dem Projektmarkt (80%), wobei wir auch den Wohngebäudemarkt (20%) erschließen wollen.“

Bildquelle: RENSON

Die neue Produktionsstätte in Huizhou, wo die Renson Fixscreens produziert werden

1310m² lokale Produktion Fixscreen Sonnenschutz

Renson produziert in Huizhou Sonnenschutzscreens, die speziell auf die Bedürfnisse des chinesischen Marktes abgestimmt sind. Die neue Produktionsstätte von Renson umfasst eine Gesamtfläche von 1310m² für die Produktion von Fixscreen-Senkrechtmarkisen, mit der Möglichkeit einer späteren Erweiterung. Inzwischen läuft die Produktion auf Hochtouren und kürzlich wurde der erste Großauftrag über 1.000 Fixscreens erteilt. „Um unsere belgische Renson-Qualität auch vor Ort weiterhin gewährleisten zu können, wurden die dortigen Mitarbeiter zunächst in unserer eigenen Produktionsstätte in Belgien ausgebildet und geschult“, erläutert Paul Renson die Vorphase dieser Investition. „Von Anfang des Produktionsprozesses an werden sie außerdem von belgischen Mitarbeitern unterstützt, welche die Produkte genau kennen.“

Bildquelle: RENSON

Theoretische und praktische Ausbildung im Bereich Sonnenschutzscreens bei Renson

Paul Renson fügt hinzu: „Neue Standorte wie diese sind natürlich wichtige Investitionen, aber noch wichtiger ist die Investition in die Menschen, die dort arbeiten werden. Sie sind es, die für die hohe Qualität, die wir weltweit produzieren, verantwortlich sind. Selbst auf der anderen Seite der Welt muss sie tadellos sein, weshalb wir keine Mühe scheuen, sie in die Renson-DNA, die uns so sehr charakterisiert, einzubinden.“

Renson & The Belgian House: ein neues Zentrum der Inspiration in Shanghai

Bildquelle: RENSON

Black Forest‘: eines der jüngsten Prestigeprojekte in China, bei dem Rensons Fixscreen Sonnenschutzscreen für dieses Hochhausprojekt gelobt wurde

Die Investitionen von Renson in China hören nicht bei der Produktion von Fixscreen-Markisen auf. Mit dem The Belgian House in Shanghai eröffnete am 27. November 2020 ein einzigartiger Treffpunkt, bei dem Architekten, Designer und Projektentwickler die besten belgischen Marken im Bereich des Innen- und Außendesigns entdecken können. Eine lebendige, inspirierende und kreative Spielwiese, auf der Ideen zum Leben erweckt werden! Das Belgian House ist eine Zusammenarbeit von sieben führenden Partnern, die weltweit die Grenzen in der Architektur- und Designbranche verschieben: PR-Living, Kreon, Decospan, Basalte, Reynaers, Royal Botania und Renson.

Paul Renson (CEO Renson): „Das Belgian House ist eine sehr wichtige Initiative für Renson, um unsere hochwertigen Designprodukte den Architekten in Shanghai und in ganz China präsentieren zu können. Es ist eine großartige Gelegenheit, ihnen unsere Designlösungen für gesundes und komfortables Wohnen im Innen- und Außenbereich vorzustellen.“ Nachhaltigkeit und hochwertiges Design stehen dabei immer im Fokus, wie man am Beispiel der Terrassenüberdachungen Camargue und Camarge Skye am Belgian House deutlich sehen kann.

Bildquelle: RENSON

Renson Camargue @ The Belgian House

Das 250 m2 große Erlebniszentrum befindet sich im Innenhof des Shanghai People's Fine Arts Publishing House an der Changle Road, das nicht nur durch eine reiche Geschichte und Kultur, sondern auch durch hochwertige Designtrends geprägt ist. Das Belgian House versammelt inspirierende Produkte der einzelnen Partner in einem authentischen belgischen Designkonzept, ergänzt um eine Bar mit belgischem Bier. Es wird sowohl für kreative Workshops als auch als temporärer Treffpunkt zur Verfügung stehen.


 
Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Renson investiert in Produktionsstandort in China
erhalten Sie beim Anbieter
11.02.2021
Renson
Maalbeekstraat 10
8790 Waregem - Belgium

Zurück