alwitra auf der DACH+HOLZ International 2022

Networking auf höchstem Niveau

Vor allem Freude über das Wiedersehen der Branche herrschte auf der viertägigen DACH+HOLZ International 2022 in Köln. Strahlende Gesichter, intensive und ausführliche Gespräche mit investitionsfreudigen Besuchern prägten die Sommer-Edition der Leitmesse der Dach- und Holzbranche. In Köln informierte sich die Dach- und Holzbaubranche vom 05. bis 08. Juli über die Produkte von 342 Firmen aus 20 Ländern.

Bildquelle: alwitra

Teambuilding á la alwitra: Das neue Motto „zusammen hier oben.“ wurde für Kunden auf dem Messestand zum Erlebnis.

Aussteller und Besucher berichten unisono von einem qualitativ hochwertigen und intensiveren Austausch. Nach den pandemiegeprägten letzten Monaten war das primäre Ziel der rund 20.000 Besucher aus über 50 Ländern fachliche Gespräche zu führen, Kollegen wiederzutreffen und neue Kontakte zu knüpfen.

Bildquelle: alwitra

Geballte Frauen-Power auf dem alwitra Messestand: Die Dachdeckermädels besuchten das alwitra-Team und informierten sich über Neuheiten.

alwitra hat schon sehr früh nach Bekanntwerden des Sommer-Edition-Termins der DACH+HOLZ International 2022 seine Teilnahme als Aussteller zugesagt. Das alwitra-Team nutzte die Messe, um die runderneuerte Marke sowie den neuen Markenauftritt unter dem Slogan „zusammen hier oben.“ der Kernzielgruppe aus dem Dachhandwerk zu präsentieren. Empfangen wurden die interessierten Besucher auf einem komplett neu gestalteten Messestand mit frischem Design und markanten Farben.

Nach einem erwartungsgemäß verhaltenen ersten Messetag nahm das Besucheraufkommen von Mittwoch bis Freitag eindeutig an Fahrt auf. Insbesondere der Mittwoch und Donnerstag waren durch intensive Gespräche mit bestehenden Kunden und Partnern sowie dem Netzwerken mit Verbänden und Institutionen geprägt. Am Freitag wurde der offene und kommunikative Messestand förmlich von Besuchermassen aus dem Dachhandwerk überrannt.

Bildquelle: alwitra

Praktische Vorführungen weckten das Interesse der Messebesucher. Und lieferten Content für die Social-Media-Kommunikation.

„Wir haben in den vier Tagen rund 500 Fachbetriebe, Architekten, Bauträger und Partner auf unserem Messestand begrüßt“, resümiert Fritz Stockinger, Geschäftsführer der alwitra GmbH, die DACH+HOLZ. „Davon waren ungefähr ein Viertel Neukunden und Interessenten, die das erste Mal direkten Kontakt mit uns und unserem vielfältigen Produktangebot hatten.“ Die im Vergleich zu vorigen DACH+HOLZ-Messen geringere Anzahl an Ausstellern machte sich bei alwitra eher positiv bemerkbar, da die Besucher keinen Zeitdruck hatten. So konnten zahlreiche, intensive und qualitativ hochwertige Gespräche mit Kunden und Interessenten geführt werden. „Von Anfang an war zu spüren, wie dankbar alle Beteiligten waren, sich wieder im persönlichen Dialog austauschen zu können“, verrät Patrick Börder, Leiter Marketing bei alwitra. „So konnten wir zum einen bestehende Partnerschaften vertiefen und zum anderen zahlreiche neue Kontakte knüpfen. Insgesamt haben wir unser Ziel, uns als zuverlässiger und serviceorientierter Partner des Dachhandwerks zu präsentieren, vollkommen erreicht.“

Bildquelle. Michael Ludes

Fan-Besuch aus der Heimat: Top 100 Dachdecker Michael Ludes aus Leiwen besuchte mit seiner Belegschaft das alwitra-Team.

Die nächste DACH+HOLZ International findet vom 05. bis 08. März 2024 turnusgemäß wieder in Stuttgart statt. „Wir freuen uns schon heute auf ein Wiedersehen in Stuttgart“, verkündet Fritz Stockinger.


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
alwitra auf der DACH+HOLZ International 2022
erhalten Sie beim Anbieter
27.07.2022
alwitra GmbH
Am Forst 1
54296 Trier
Agentur:
Flüstertüte - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Entenweg 15
50829 Köln

Zurück