Baustoffagenten im Einsatz

Schomburg produziert Agentenvideos

Der Detmolder Baustoffhersteller Schomburg produziert Agentenvideos passend zur Marketingkampagne 2021

  • Schomburg produziert kurze Filme zur Fliese und Bauwerksabdichtung
  • Motto ist das Thema „Agenten“
  • Gedreht wurde ausschließlich am Firmensitz in Detmold mit Talenten von Schomburg
Bildquelle: Schomburg

Vertriebsleiter Uwe Eichler als Bösewicht.

Sonnenbrillen, schwarze Kleidung, Kameras und Mikrofone – wer Ende November am Verwaltungssitz des Systembaustoffherstellers Schomburg in Detmold vorbeischaute, konnte fast meinen, sich ans Set des neuen James-Bond-Films verirrt zu haben. Aber Detmold ist nicht London, und so ging es nicht um die Weltherrschaft, sondern um die neuen Kampagnen für das Jahr 2021. Denn wie in jedem Jahr soll es einige Vertriebshighlights geben – neu ist allerdings, dass die Aktionen mit kurzen Filmen begleitet werden.

Thematisch dreht sich alles um Agenten und geheime Missionen – nur eben abgestimmt auf die Bauwerksabdichtung und den Fliesenkleber. An zwei Tagen drehte ein Team gemeinsam mit den Markengesichtern Anne Heidrich und Holger Eweler kurze Sequenzen, bei denen die Spannung nicht zu knapp kam. Die genaue Handlung soll noch nicht verraten werden, die Videos werden im neuen Jahr über die Websites und Digitalkanäle peu à peu veröffentlicht.

Bildquelle: Schomburg

Holger Eweler und Anne Heidrich machen sich fertig für die Dreharbeiten.

Anne Heidrich, Geheimagentin im Auftrag der Fliese, musste an beiden Tagen recht schwitzen. „Wir hatten alle beim Dreh einen Riesenspaß – auch wenn die zwei Tage echt anstrengend waren.“ Die 22-jährige Fliesenlegerin musste für die Aufnahmen Flure und Treppen entlangrennen, oft mehrfach, bis die Szene im Kasten war. Stets an ihrer Seite war Holger Eweler, der ebenfalls an diesen Tagen kaum Zeit zum Ausruhen hatte: „Anne und ich waren ein klasse Team, ich hoffe, dass unser Spaß beim Dreh auch so in den Videos rüberkommt.“

Ebenfalls mit an Bord: Uwe Eichler. Der ansonsten für Charme und Freundlichkeit bekannte Vertriebschef von Schomburg musste zeigen, dass er auch anders kann: „Ich spiele eine Art Bösewicht, der unbedingt an seine Baustoffe kommen will, koste es, was es wolle.“ Eine zweite Karriere als Schauspieler kann er sich allerdings nicht vorstellen: „Es hat zwar richtig Spaß gemacht, aber ich bleibe lieber bei dem, was ich richtig gut kann: exzellente Baustoffe an die Frau oder den Mann zu bringen.“

Bildquelle: Schomburg

Vor der nächsten Szene: Kameramann Jonatan Allendorff prüft die Technik.

Gedreht wurde ausschließlich vor Ort auf dem Firmengelände von Schomburg. Eine tragende Rolle bekam dabei das neue Sky Loft, in dem ein großer Teil der Szenen gedreht wurde. Aber es gab auch Nachtaufnahmen und sogar eine Verfolgungsjagd im Auto – alles natürlich mit einem Augenzwinkern. Thomas Müller, Marketingverantwortlicher bei Schomburg und Ideengeber der Filme: „Wir wollen Hollywood keine Konkurrenz machen, aber gerade in unseren Zeiten tut es einmal gut, nicht alles so ernst zu nehmen – bei den Aufnahmen wurde jedenfalls herzlich gelacht.“ Müller hat selbst mitgespielt, in allen drei Filmen hatte er eine kleine Cameo-Rolle.

Online gestellt werden die Filme voraussichtlich ab Ende Februar 2021, sie sind Teil einer großen Themenkampagne mit dem Motto „Agenten“. Eine Fortsetzung ist, wie auch im großen Kino, nicht ausgeschlossen. Thomas Müller: „Ich bin gespannt, wie die Filme ankommen – vielleicht sehen wir unsere beiden Agenten für die Fliese und die Bauwerksabdichtung bald wieder.“


 
Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Baustoffagenten im Einsatz
erhalten Sie beim Anbieter
15.12.2020
SCHOMBURG GmbH
Aquafinstraße 2-8
32760 Detmold

Zurück