Boden für Flucht- und Rettungswege

Sicher, schnell und langlebig

Bildquellle: StoCretec

Rutschhemmend und nicht brennbar, dabei optisch ansprechend und leicht zu reinigen: Diese Anforderungen gelten für Böden von Flucht- und Rettungswegen. Mit „StoFloor Industry Rigid EH 200“ bietet StoCretec ein Beschichtungssystem für dieses Profil, das sich zudem schnell und einfach verarbeiten lässt.

Das Beschichtungssystem StoFloor Industry Rigid EH 200 (StoCretec) eignet sich als Bodenbeschichtung für Flucht- und Rettungswege – es ist nicht brennbar, rutschhemmend und leicht zu reinigen.

Bodenbeschichtungen für Flucht- und Rettungswege müssen in der Regel die Baustoffklasse "nichtbrennbar" erfüllen und rutschhemmend sein, zudem optisch attraktiv und leicht zu reinigen. Reine Kunststoffbeschichtungen leisten das nicht, da sie maximal die Klasse "schwerentflammbar“ erreichen.

Bildquellle: StoCretec

Mit „StoFloor Industry Rigid EH 200“ bietet StoCretec (Kriftel) ein schnelles und baurechtlich zugelassenes Beschichtungssystem. Es besteht aus der Grundierung StoCryl EH 100 und der Beschichtung StoCrete EH 200. Bei einer Schichtdicke von 3 Millimetern ist das Gesamtsystem nichtbrennbar (Klasse A2fl-s1 gemäß EN 13501-1: 2007). StoFloor Industry Rigid EH 200 ist in den Rutschhemmklassen R 10 und R 11 einstellbar. Damit erfüllt es alle Anforderungen an die Sicherheit – Flucht- und Rettungswege müssen unfallfrei begehbar sein.

Bildquellle: StoCretec

Dank der hervorragenden Verlaufseigenschaften sowie der raschen Aushärtung lässt sich das System schnell einbauen. Aufgrund der langen Nutzungsdauer reduziert sich zudem der Wartungs- und Überarbeitungsaufwand. Für optisch attraktive, farbige Oberflächen empfiehlt der Hersteller den matten Wasserlack StoPox MS 200 und den glänzenden Wasserlack StoPox WL 100 als Versiegelungen. Sie werden in einer Schichtdicke unter 0,5 Millimeter aufgebracht und beeinflussen daher die brandschutztechnische Bewertung nicht (s. Kasten).

Systemaufbau StoFloor Industry Rigid EH 200.

Versiegelung:
Bis 0,5 Millimeter ohne brandschutztechnische Bewertung

Für Versiegelungen gilt: Bei brandschutztechnischen Anforderungen und brandschutztechnischen Bewertungen der Baustoffklasse bleiben nachträglich aufgebrachte Beschichtungen bis 0,5 Millimeter Dicke auf Bauteilen unberücksichtigt, soweit sie vollständig ohne Hohlräume auf nicht-brennbarem Untergrund aufgebracht sind (vgl. Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV TB), Anlage A 2.2.1.3/1).


 
Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Boden für Flucht- und Rettungswege
erhalten Sie beim Hersteller
08.07.2020
StoCretec GmbH
Gutenbergstraße 6
65830 Kriftel
Agentur:
pr neu – gedacht
Wendebrück 2d
38110 Braunschweig

Zurück