FCN produziert CO2-neutral

Zertifizierung durch Fokus Zukunft und Umsetzung des Deutschen Nachhaltigkeitskodex

FCN engagiert sich konsequent für eine CO2-neutrale Produktion. Das Unternehmen mit Sitz in Fulda ließ sich jetzt von der Nachhaltigkeitsberatungsgesellschaft Fokus Zukunft den CO2-Footprint zertifizieren und agiert gemäß dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex DNK.

Hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang die Offenlegung der Tiefe der Wertschöpfungskette. Sie bildet den gesamten Bereich ab: von der Rohstoffgewinnung über die eigentliche Produktion sowie den Vertrieb bis zum Recycling im Anschluss an die Nutzungszeit einschließlich zugekaufter Leistungen (from cradle to grave). Auch die Ressourceneffizienz ist ein wichtiger Aspekt. Dabei gilt es, die Nutzung nicht erneuerbarer Naturgüter – wie Brennstoffe, Wasser und Bodenmaterial im weitesten Sinne – möglichst verantwortungsvoll zu gestalten. Außerdem nimmt die Einhaltung der Menschenrechte eine wichtige Stelle ein.

Bildquelle: FCN, Fulda

FCN baut sein Engagement im Bereich Nachhaltigkeit weiter aus. Das Unternehmen agiert gemäß dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex und ist durch Fokus Zukunft zertifiziert.

Darüber hinaus setzt FCN auch durch die Mitgliedschaft bei der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) ein klares Zeichen. Ziel ist die bestmögliche und CO2-neutrale Nutzung der natürlichen Ressourcen, um die Lebensgrundlage für die nachfolgenden Generationen sicherzustellen. Dazu zählt das Senken des Energiebedarfs in allen Unternehmensbereichen. Seit Anfang des Jahres nutzt FCN zur Produktion ausschließlich Ökostrom, der auch in werkseigenen Photovoltaikanlagen erzeugt wird. Außerdem zeigt der hausinterne Energiesparwettbewerb Erfolge: Durch die Umsetzung der Mitarbeiterideen konnten nahezu 120.000 Kilowattstunden eingespart werden. Das sind 37.000 kg weniger CO2.

Wo sich Treibhausgasemissionen nicht ganz vermeiden lassen, schafft FCN als klimaneutrales Unternehmen (zertifiziert durch Fokus Zukunft) einen Ausgleich – zum Beispiel mit dem Erwerb von Klimaschutzzertifikaten, die Waldaufforstungs- und Waldschutzprojekte in Uruguay und Peru unterstützen. Der CO2-Fußabdruck von FCN von rund 2.268 Tonnen CO2 pro Jahr wird mit den genannten Klimaschutzmaßnahmen neutralisiert.


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
FCN produziert CO2-neutral
erhalten Sie beim Anbieter
03.09.2021
F. C. Nüdling Betonelemente GmbH + Co. KG
Ruprechtstraße 24
36037 Fulda
Agentur:
LAST Waldecker PR - Büro für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Dieter Last
Dr.-Jürgen-Ulderup-Straße 18
49448 Lemförde

Zurück