Wirtschaftsfaktoren (Bau)

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: TS-Aluminium

Mit einem breit angelegten Investitionsprogramm hat TS-Aluminium das Werk in Großefehn erweitert. Entstanden ist eine der modernsten Produktionslinien für die Beschichtung von Aluminiumprofilen sowie die Fertigung von Terrassendächern, Sommer- und Wintergärten.

Quelle: TS-Aluminium-Profilsysteme GmbH & Co. KG

Bildquelle: CEMEX Deutschland

CEMEX Deutschland wurde am 5. Juli 2022 Mehrheitseigentümerin der Unternehmensgruppe ProStein. Sie besteht aus der ProStein GmbH & Co. KG, der Steinbruch Oberottendorf GmbH und der VMB Vertriebsgesellschaft mineralische Baustoffe mbH mit insgesamt sechs aktiven Hartsteinwerken. Außerdem betreibt die Gruppe zahlreiche Verfüllstandorte.

Quelle: CEMEX Deutschland AG

Bildquelle: Gregor Herse

dormakaba und Schüco gehen eine strategische Partnerschaft ein. Das Angebot umfasst einzelne Produkte, Komplettlösungen und eine Reihe von Services, die alle darauf ausgerichtet sind, Kunden bei ihrer Arbeit rund um einen sicheren und smarten Zugang zu unterstützen. Im ersten Schritt werden die beiden Unternehmen ein türintegriertes Zutrittsmanagementsystem entwickeln.

Quelle: SCHÜCO International KG

Bildquelle: Armacell

Armacell hat das außer Betrieb genommene Werk der Knauf Ceiling Solutions GmbH & Co. KG in Münster erworben und erweitert so seine Produktions- und Lagerstätten sowie seine Forschungs- und Entwicklungskapazitäten. Der Standort Münster ist  weiterhin Kompetenzzentrum und Hauptproduktionsstandort für Europa, den Nahen Osten und Afrika.

 

Quelle: Armacell GmbH

Bildquelle: Pestel Institut

Bis 2035 soll der gesamte deutsche Energiebedarf aus erneuerbaren Quellen gedeckt werden. Im Interview erläutert Matthias Günther, Vorstand des Pestel Instituts Hannover, wie sich der Einstieg in den Ausstieg auf Baufirmen, Mieter, Vermieter und Investoren auswirken wird.

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau e. V.

Bildquelle: Hans Rinninger u. Sohn GmbH u. Co. KG

Die Nachfrage nach ihren Fertigbetonwänden und -decken entwickelt sich sehr positiv. Vor allem die starke Neubautätigkeit im Geschosswohnungsbau bescherte dem Verbund mittelständischer Hersteller von Betonfertigteilen im Jahr 2021 deutliche Absatzsteigerungen.

Quelle: Syspro-Gruppe Betonbauteile e. V.

Bildquelle: Leipfinger-Bader

Mehr als 5.000 Tonnen Ziegelbruch hat Leipfinger-Bader auf der eigenen Recyclinganlage wiederaufbereitet und setzt damit ein Zeichen gegen die zunehmende Materialknappheit am Bau. Die Anlage wurde 2020 in Betrieb genommen. Das wiedergewonnene Material kann in der Ziegelproduktion, im Wegebau oder als Substrat zur Dachbegrünung genutzt werden.  

Quelle: Leipfinger-Bader GmbH

Bildquelle: ATLAS

Die ATLAS GmbH verzichtet in diesem Jahr auf die Beteiligung an der IAA, Innotrans und bauma. Um die Kostensituation für die ATLAS-Kunden wenigstens teilweise zu dämpfen, hat sich die Geschäftsführung nach Abwägung aller Argumente zu diesem Schritt entschlossen.

Quelle: ATLAS GmbH

Bildquelle: Leipfinger-Bader

Bundeswirtschaftsminister Habeck bestätigte, dass das überraschend gestoppte KfW-Förderprogramm zur energetischen Gebäudesanierung ab dieser Woche fortgesetzt wird.

Quelle: Leipfinger-Bader GmbH

Bildquelle: HeidelbergerCement

Die A.B.S. Global Factoring AG und die Heidelberger Beton GmbH sind ab sofort Partner, um eine unkomplizierte Einkaufsfinanzierung für den Wareneinkauf anzubieten. Durch die Kooperation mit quickpaid erweitert die Heidelberger Beton GmbH das Service-Angebot für seine Geschäftskunden in Richtung „Buy now, pay later“ (BNPL).

Quelle: HeidelbergCement AG