Zertifikate (Bau)

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: KLB Klimaleichtblock

Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP, Stuttgart) stufte jetzt die Schornsteinsysteme von KLB Klimaleichtblock als gesundheitlich unbedenklich ein. Werden diese zudem mit Wärmepumpen kombiniert, lässt sich der Gesamtwärmepreis bei der Nutzung eines Gebäudes besonders niedrig halten.

Quelle: KLB Klimaleichtblock GmbH

Bildquelle: CEMEX / Armin Okulla

Vor den kritischen Augen der Auditoren schnitten vier CEMEX-Betriebe in Berlin und Brandenburg bei der aktuellen Prüfung noch besser ab: Die Transportbetonwerke führen jetzt das Zertifikat für eine nachhaltige Betonindustrie des Concrete Sustainability Council in Gold.

Quelle: CEMEX Deutschland AG

Bildquelle: FCN, Fulda

FCN engagiert sich konsequent für eine CO2-neutrale Produktion. Das Unternehmen mit Sitz in Fulda ließ sich jetzt von der Nachhaltigkeitsberatungsgesellschaft Fokus Zukunft den CO2-Footprint zertifizieren und agiert gemäß dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex DNK.

Quelle: F. C. Nüdling Betonelemente GmbH + Co. KG

Bildquelle: Cemex Deutschland

Die CEMEX Zement GmbH hat ihr Zementwerk Rüdersdorf nach den Nachhaltigkeitskriterien des Concrete Sustainability Council (CSC) prüfen lassen – und der Produktionsstandort konnte die Auditoren überzeugen. Ergebnis: CSC-Zertifizierung in Gold

Quelle: CEMEX Deutschland AG

Bildquelle: Hanno Werk GmbH & Co. KG

Hanno setzt auf Nachhaltigkeit und Qualität – dies bestätigen nun Zertifizierungen nach der Umweltmanagementsystem-Norm ISO 14001 und der Qualitätsmanagementsystem-Norm IATF 16949.

Quelle: Hanno Werk GmbH & Co. KG

Bildquelle: Guido Erbring / StoCretec

Prüfung bestanden, Einsatzsicherheit erhöht: Dem Epoxidharz-Beschichtungssystem StoFloor Traffic Elastic 590 EP wurde nun auch die dynamische Rissüberbrückung amtlich bestätigt.

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: Opterra

Seit dem 11. November 2020 ist das OPTERRA Werk in Karsdorf CSC-zertifiziert und eines von weltweit nur acht Zementwerken mit Gold-Status. Mit dem CSC-Zertifikat in Gold-Status dokumentiert das OPTERRA Werk Karsdorf sein ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltiges Handeln.

Quelle: Opterra

Bildquelle: Somfy

Nach der erfolgreichen Integration der Innen- und Außenkamera kündigt Somfy nun die HomeKit-Kompatibilität vom Großteil der Außensonnenschutzmotoren mit io-Funk an – und zwar über die gerade zertifizierte Smart-Home-Zentrale TaHoma Premium.

Quelle: Somfy GmbH

Bildquelle: Okal

Bei der OKAL Haus GmbH ist die dezentrale Energiewende Standard: Bei vier von fünf neuen Wohnhäusern entscheiden die Kunden sich vor dem Bau für eine PV-Anlage mit Hauskraftwerk. Die passende Speichertechnologie liefert das Osnabrücker Unternehmen E3/DC.

Quelle: OKAL Haus GmBH

Bildquelle: Kaimann

Für die erfolgreiche Zertifizierung von Gebäuden erstellt das IBU aktuell Umwelt-Produktdeklarationen für das Kaiflex Produktsortiment. Mit diesen Environmental Product Declarations (EPD) wird die Ökobilanz der Kaimann Dämmstoffe noch transparenter.

Quelle: Kaimann GmbH

zu Seite: