Sichere Basis

Spezialnoppenbahn Delta-Terraxx

Spezialnoppenbahn Delta-Terraxx als leistungsfähige Horizontaldränage unter Sportanlagen. / Eine niedrige Aufbauhöhe und die geringe Auflast vermeiden planerische Handicaps. / Die hohe Dränageleistung und die wirtschaftliche Verarbeitung empfehlen die Bahn als leistungsfähige und wirtschaftliche Alternative zu traditionellen mineralischen Schüttungen.

Spezialnoppenbahn Delta-Terraxx
Bildquelle: Dörken GmbH & Co. KG

Große Flachdach- und Deckenflächen von Gebäuden und Tiefgaragen bieten ideale Voraussetzungen, um als Spiel- und Freizeitflächen genutzt zu werden. Die Spezialnoppenbahn Delta-Terraxx kann in solchen Fällen als leistungsfähige Horizontaldränage verlegt werden.

Der Investitionsstau bei Sportstätten ist groß. Viele Gebäude und Anlagen sind veraltet und müssen saniert oder neu gebaut werden. Auf der DACH + HOLZ International 2020 in Stuttgart stellte die Dörken GmbH & Co. KG, Herdecke, ihre Spezialnoppenbahn Delta-Terraxx als leistungsfähige Horizontaldränage unter Sportflächen vor. Dass die Bahn im Vergleich zu herkömmlichen mineralischen Dränungen aus Kies oder Splitt wesentlicher schneller und effizienter zu verlegen ist, macht sie zu einer besonders wirtschaftlichen Alternative.

Spezialnoppenbahn Delta-Terraxx
Bildquelle: Dörken GmbH & Co. KG

Delta-Terraxx wurde für die unterschiedlichen Anwendungen bei der Horizontaldränung optimiert und kann universell unter Nutzflächen auf Flachdächern und Deckenflächen verlegt werden - seien sie begrünt, begeh- oder befahrbar.

Große Flachdach- und Deckenflächen von Gebäuden und Tiefgaragen bieten ideale Voraussetzungen, um als Spiel- und Freizeitflächen genutzt zu werden. Damit solche Flächen auch nach einem heftigen Regenguss schnell wieder bespielbar sind, muss anfallendes Niederschlags- und gegebenenfalls auch Fassadenwasser an der Oberfläche und in der Abdichtungsebene sicher abgeleitet werden. Aber auch innerhalb des konstruktiven Aufbaus ist eine leistungsfähige Flächendränage erforderlich. Anderenfalls kann stehendes Wasser den Unterbau destabilisieren, bei begrünten Flächen zu einer pflanzenschädigenden Staunässe führen und darüber hinaus die eigentliche Flächenabdichtung zusätzlich belasten.

Spezialnoppenbahn Delta-Terraxx
Bildquelle: Dörken GmbH & Co. KG

Stehendes Wasser kann den Unterbau destabilisieren, bei begrünten Flächen zu einer pflanzenschädigenden Staunässe führen und darüber hinaus die eigentliche Flächenabdichtung zusätzlich belasten. Delta-Terrax empfiehlt sich hier als leistungsfähige und wirtschaftliche Alternative zu traditionellen mineralischen Schüttungen.

Herkömmliche mineralische Dränungen aus Kies oder Splitt können diesen Anforderungen nur mit hohem Aufwand gerecht werden. Neben der Verschlammungs- oder Versottungsgefahr, die zu einer schleichenden Verminderung der Dränleistung führen kann, ist die notwendige Mindestdicke eines solchen Aufbaus bereits ein planerisches Handicap. Zudem kann sich die höhere Auflast über die größere Dimensionierung der tragenden Bauteile in den Baukosten niederschlagen.

Spezialnoppenbahn Delta-Terraxx
Bildquelle: Dörken GmbH & Co. KG

Durch den seitlichen Selbstkleberand an der Bahn kann das Material beim Aufbringen z. B. der mineralischen Schüttung nicht verrutschen. Eine zeitaufwändige Lagekorrektur ist deshalb nicht erforderlich.

Eine Lösung, die sich rechnet

Die mechanischen und verlegetechnischen Eigenschaften der Bahn erlauben einen außerordentlich wirtschaftlichen Arbeitsablauf. Durch die glatte Rückseite der Bahn wird eine gleichmäßige und vollflächige Lasterteilung auf der Abdichtung erreicht. So können alle druckstabilen Abdichtungen schon während der Bauphase problemlos begangen werden und sind gegen mechanische Beschädigungen und vor schädlicher thermischer Beanspruchung geschützt. Die Fläche kann sogar mit schwerem Gerät befahren werden, ohne dass die Dränagebahn Schaden nimmt. Das Rollenmaß von 2,40 x 12,50 Meter ermöglicht eine hohe Verlegeleistung. Durch den integrierten seitlichen Selbstkleberand kann das Material nicht verrutschen, sodass eine aufwändige Lagekorrektur der Bahnen entfällt. Das Material entspricht den zu berücksichtigenden DIN-Normen, ist CE-gekennzeichnet und wurde nach den FIFA-Kriterien, getestet durch das Kiwa ISA Sport B.V., als für den Einsatz unter Kunstrasen geeignet eingestuft.

17.03.2020
Wetterstr. 58
58313 Herdecke

Zurück