Material

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: CEMEX Deutschland/Christian Loibl

Ende Oktober 2020 ist die klimaschonende Vertua®-Betonfamilie von CEMEX in Deutschland auf den Markt gekommen. Nur eine Woche später folgte der erste Praxiseinsatz.

Quelle: CEMEX Deutschland AG

Bildquelle: Kaimann

Der neue Dämmstoff Kaiflex HT s2 von Kaimann, der Kaiflex HTplus ersetzt, bietet  zuverlässigen Brandschutz gemäß Baustoffklasse CL-s2, d0. Der Dämmstoff mit begrenzter Rauchentwicklung ist selbstverlöschend sowie nicht brennend abtropfend und erfüllt damit die verschärfte Definition von „schwerentflammbaren“ Produkten gemäß Technische Baubestimmungen (MVV TB).

Quelle: Kaimann GmbH

Bildquelle: UNIKA

Um im Sommer nicht auf Wohlfühltemperaturen in den eigenen vier Wänden zu verzichten, bieten massive Innen- und Außenwände aus UNIKA Kalksandstein die beste Grundlage. Warum das so ist, hängt neben der Ausrichtung der Räume und dem Anteil an Fensterflächen auch von den verwendeten Baustoffen und der Bauteilkonstruktion ab.

Quelle: UNIKA GmbH

Bildquelle: ATEC

Die universelle Verbindungstechnik gleicht unterschiedliche Durchmesser bis zu 43 mm aus – damit spart sie Zeit und Geld. Sie empfiehlt sich als Ersatz für die häufig benötigten Maßanfertigungen wie Kesselanschlusselemente oder Reduzierungen. Mit dem neuen ATEC-Produkt lassen sich druckdichte Verbindungen mit einer Temperaturbelastung bis zu 120 °C erstellen.

Quelle: ATEC GmbH & Co. KG

Bildquelle: BASF SE, Ludwigshafen

Die BASF Wohnen + Bauen wählte für den Anstrich im Creation Center die ressourcenschonende Premium Innenfarbe IndekoGEO – eine Profi-Farbe der Spitzenklasse, deren Bindemittel auf erneuerbaren Rohstoffen basiert und die stumpfmatte Oberflächen ergibt.

Quelle: Caparol

Das Ergebnis der Verpressung von KNIPEX Aderendhülsen mit ausgewählten KNIPEX Crimpzangen ist jetzt UL-zertifiziert. Das UL-Prüfzeichen steht für die Konformität eines Produkts mit den Sicherheitsbestimmungen der USA und Kanadas. Mit der UL-Zertifizierung erfüllt KNIPEX die weltweiten Marktanforderungen zu Produktsicherheit, -kompatibilität und -qualität.

Quelle: KNIPEX-Werk

Bildquelle: Remmers, Löningen

Kunstharzböden bieten in der Elektronikfertigung diverse Vorteile: Sie sind leit- bzw. ableitfähig und schützen elektronisch empfindliche Bauteile. Darüber hinaus sind sie chemisch bzw. mechanisch belastbar und können rutschhemmend ausgestattet werden. Zudem eröffnen sie vielfältige optische Gestaltungsmöglichkeiten und lassen sich leicht reinigen.

Quelle: Remmers GmbH

Bildquelle: KNIPEX

Wenn es um zielgerichtetes Greifen und Bearbeiten kleiner und kleinster Werkstücke und Bauteile geht, müssen Handwerkzeuge noch genauer und filigraner zupacken können als klassische Greifwerkzeuge es ermöglichen. Das neue und erweiterte KNIPEX Pinzettensortiment umfasst eine Vielzahl herausragender Hochpräzisionswerkzeuge für exakte und feinste Arbeiten

 

Quelle: KNIPEX-Werk

Bildquelle: CEMEX

Das Baustoffunternehmen erweitert sein bisheriges Angebot an Betonzusatzstoffen um das Kombinationsprodukt PREMIX®. Der neue Betonzusatzstoff des Typs II hat eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung.

Quelle: CEMEX Deutschland AG

Bildquelle: REHAU

Hoch- und Höchstspannungsnetze können unterirdisch durch Erdkabel verlegt werden. Dazu  werden sie in der Regel in Schutzrohren verlegt, um einen zusätzlichen Schutz der Kabel und deren Austauschbarkeit ohne Erdarbeiten zu gewährleisten. Das Schutzrohr- System RAUGUARD HV von REHAU wurde speziell für die hohen Anforderungen bei der Hoch- und Höchstspannungserdverkabelung entwickelt.

Quelle: REHAU AG + Co