Baustoffe

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: Kann GmbH

Dezent und gradlinig erscheint das neue Betonpflaster Vajo aus dem Hause KANN.  Modern in dunkelgrau gehalten, gepaart mit zweierlei Oberflächen-Varianten und einem schmalen Fugenbild dank ungefaster Kanten – eine ausgeglichene Eleganz für private wie öffentliche Bauvorhaben.

Quelle: Kann GmbH Baustoffwerke

Bildquelle: KS-Original

Kalksandstein ist als Wandbaustoff im Wohnungsbau nicht mehr wegzudenken. Mit einem Anteil von 38 % am umbauten Raum der 2020 fertiggestellten Wohngebäude mit drei oder mehr Wohneinheiten ist er sogar Marktführer. Nun hat der Markenverbund, KS-Original, unter dem Titel „In Zukunft KS*“ eine Kampagne auf den Weg gebracht.

Quelle: KS-ORIGINAL GMBH

Bildquelle: (c) Ofendesign Rogmans Gangkofen

Mit dem keramischen Deckenanschluss (KDA) von ERLUS ist ein Anschluss einer Feuerstätte von unten durch eine massive Betondecke an den Schornstein möglich. Der KDA schafft damit Platz für kreative Ofenträume und völlig neue Gestaltungs- und Einsatzmöglichkeiten.

Quelle: ERLUS Aktiengesellschaft

Bildquelle: CEMEX

Mit Insularis® lassen sich tragende und zugleich wärmedämmende Bauteile in nur einem Arbeitsgang herstellen. Dies ohne Abstriche bei Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit. Der betontechnologisch innovative Baustoff von CEMEX steht für energieeffizienten, multifunktionalen Leichtbau und schont wertvolle Ressourcen.

Quelle: CEMEX Deutschland AG

Bildquelle: Leipfinger-Bader

Effizienz aus einer Hand: Das Produktsortiment von Leipfinger-Bader bietet eine Vielzahl an Ziegel- und Systemlösungen für Energiesparhäuser bis zum BEG-Effizienzhaus-Standard 40 Plus. Möglich machen es – neben modernen Mauerziegeln – auch energetisch optimierte Zubehörprodukte wie Stützen- und Ringbalkenschalungen.

Quelle: Leipfinger-Bader GmbH

Bildquelle: Leipfinger-Bader

Natur-Dämmstoffe stellen in der Baupraxis eine nachhaltige Ergänzung zu erdölbasierten oder mineralischen Produkten dar. Beide Seiten vereint der holzfasergefüllte „Unipor Silvacor“-Mauerziegel, der dabei sowohl in technischer als auch ökologischer Hinsicht überzeugt: Der Ziegel-Holz-Hybrid ist sogar für die Errichtung von KfW-geförderten Effizienzhäusern geeignet.

Quelle: Leipfinger-Bader GmbH

Bildquelle: KLB Klimaleichtblock

Alle Planblöcke und Planelemente von KLB Klimaleichtblock (Andernach) sind laut bauaufsichtlicher Zulassung des Deutschen Institutes für Bautechnik für die Vorfertigung massiver, geschosshoher Außen- und Innenwandtafeln geeignet. Damit empfehlen sich vorgefertigte KLB-Wandtafeln für den Einsatz in massiven Fertighäusern.

Quelle: KLB Klimaleichtblock GmbH

Bildquelle: Remmers, Löningen

Remmers hat für die sichere Abdichtung von Abwasser- sowie von Jauche-, Gülle- und Silagesickersaftanlagen (JGS) ein neues High-Tech-Produkt entwickelt. IR PUR 2K WW ist einfach anzuwenden und weist eine außerordentlich hohe Beständigkeit bei den beschriebenen Belastungen auf.

Quelle: Remmers GmbH

Bildquelle: StoCretec

Leitfähige Böden sorgen für ESD-Schutz und verringern so das Risiko von Schäden an elektronischen Bauteilen durch elektrostatische Entladungen. Mit ausgereiften Komponenten bieten die StoFloor-Systeme (StoCretec) für jede industrielle Anwendung eine passende Lösung.

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: UNIKA

UNIKA Kalksandsteine vereinen Ökologie, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit in bester Weise, sie bestehen aus den natürlich vorkommenden Rohstoffen Kalk und Sand. Der Sand wird in unmittelbarer Nähe zum jeweiligen Produktionsstandort gewonnen. Kurze Transportwege führen deshalb schon bei der Rohstoffbereitstellung zu einer günstigen Ökobilanz.

Quelle: UNIKA GmbH