Verbindungen (Bau)

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: SWISSPACER

Der SWISSPACER Ultimate Pro verbindet Energieeffizienz mit optimaler Verarbeitung. Das Hohlprofil ist mit der neuen Materialzusammensetzung elastischer und leichter zu verarbeiten – bei gewohnter Stabilität der Abstandhalter­rahmen. In Sachen Energieeffizienz liegt der Ultimate Pro gleichauf mit dem SWISSPACER Ultimate und gehört damit zu den besten Abstandhaltern weltweit.

Quelle: SWISSPACER Vetrotech Saint-Gobain AG

Bildquelle: Schüco International KG

Wind, Gebäudebewegung, Schlagregen und Lärm sind Herausforderungen für die Dichtigkeit bei Schiebesystemen im Hochhausbau. Die pneumatische Dichtung von air-lux garantiert eine konstant hohe Performance und ist das Herzstück des Schiebesystems Schüco AS AL 75, das in Zusammenarbeit mit air-lux entwickelt wurde.

Quelle: SCHÜCO International KG

Bildquelle: Schindler

Zeit ist auf der Baustelle eigentlich immer Mangelware. Ein echter Mehrwert ergibt sich deshalb aus einer innovativen Montagemethode, die Schindler Deutschland gemeinsam mit Menzel Beton-Bausysteme entwickelt hat. Denn hier findet ein Großteil der Arbeiten nicht vor Ort auf der Baustelle, sondern bereits vorab im Betonwerk statt.

Quelle: Schindler Deutschland AG & Co. KG

Bildquelle: DGfM

Im Interview erklärt Dr. Jürgen Küenzlen, Projektleiter bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG, Mitglied im Arbeitskreis Versuche am Bau­werk des DIBt und Mitautor der Publikation „(Dübel-) Versuche am Bauwerk in Mauerwerk“, warum Dübelversuche wichtig sind und worauf dabei zu achten ist.

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau e. V.

Bildquelle: Beck+Heun

Mit STABILUM SK HSA bietet Beck+Heun eine speziell für Hebeschiebeanlagen entwickelte Stabilisierungskonsole, die neben der normgerechten Verschraubung im Baukörper auch die genaue Rahmenjustierung der Hebeschiebeanlage ermöglicht.

Quelle: Beck+Heun GmbH

Bildquelle: Schöck Bauteile GmbH

Schöck entwickelte eine thermisch trennende Befestigung für vorgehängte hinterlüftete Fassaden, den Schöck Isolink Typ TA-S. Der neue Fassadenanker wurde vom Passivhausinstitut für alle Gewichtsklassen in die höchste Klassifizierung phA+ eingestuft.

Quelle: Schöck Bauteile GmbH