Führungswechsel an der DGfM-Spitze

Christian Bruch wird Nachfolger von DGfM-Geschäftsführer Dr. Ronald Rast

Christian Bruch wird zum 1. April 2023 neuer Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau (DGfM). Der 50-jährige Jurist für Bau- und Architektenrecht wird Dr. Ronald Rast ablösen, der den Dachverband der Mauerstein erzeugenden Industrie seit 2004 geleitet hat und sich nach 18 Jahren Ende April 2023 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Bruch ist in der Baubranche kein Unbekannter: von 2013 bis 2020 war er Bundesgeschäftsführer des BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen und von 2011 bis 2013 Geschäftsführer des GDI Gesamtverband Dämmstoffindustrie.

„Ich bin mir sicher, dass Christian Bruch hervorragend für die Nachfolge in der Geschäftsführung der DGfM geeignet ist. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Verbandsarbeit, bringt die notwendige Baustoff- und Wohnungsbaubaukompetenz mit und ist in der Bundespolitik bestens vernetzt“, würdigt Dr. Ronald Rast seinen Nachfolger.

Bildquelle: DGfM

Der scheidende DGfM-Geschäftsführer Dr. Ronald Rast (links) mit seinem Nachfolger Christian Bruch (Mitte) und dem DGfM-Vorstandsvorsitzenden Dr. Hannes Zapf (rechts).

„Unter der Geschäftsführung von Herrn Dr. Rast hat sich die Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau zu einer starken Interessensvertretung entwickelt, die sowohl in der Landes- als auch in der Bundespolitik hohes Ansehen genießt. Ich freue mich darauf, die DGfM weiterzuentwickeln und mit eigenen Impulsen in die Zukunft zu führen“, so Bruch.

Für den DGfM-Vorstandsvorsitzenden Dr. Hannes Zapf ist die Nachfolge durch das einstimmige Vorstandsvotum für Christian Bruch optimal gelöst, um die zukünftigen Herausforderungen zu bewältigen: „Angesichts des Ukraine-Krieges muss unsere Branche noch schneller auf erneuerbare Energien umsteigen und die Transformation hin zu klimaneutralen Bauproduktion beschleunigen. Durch seine Arbeit in Energie-, Nachhaltigkeits- und Umweltgremien bringt Christian Bruch das dafür notwendige Know-how mit.“

Der alte und neue Geschäftsführer werden die DGfM ab dem 1. Januar 2023 im Rahmen einer dreimonatigen Einarbeitungs- und Übergabephase gemeinsam leiten, bis Bruch den Geschäftsführerposten dann am 1. April 2023 offiziell übernimmt.


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Führungswechsel an der DGfM-Spitze
erhalten Sie beim Anbieter
25.04.2022
Agentur:
PR-Agentur Große GmbH
Grabbeallee 59
13156 Berlin

Zurück