Wirtschaftsfaktoren

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: CEMEX

CEMEX stärkt seinen Standort Deutschland: Im Rahmen eines Joint Ventures wird das international tätige Baustoffunternehmen zusätzliche Rohstoffe erschließen, um Kunden im attraktiven Marktraum Bayern zu versorgen – und darüber hinaus.

Quelle: CEMEX Deutschland AG

Bildquelle: Schüco International KG

Um eine hochwertige, einfache Lösung in der Gebäudeautomation anzubieten, haben Loxone, Spezialist für intelligente Gebäudeautomation, und Schüco,  Entwickler von Systemlösungen für Fenster, Türen und Fassaden, eine Kooperation beschlossen, um ihre Kompetenzen zu bündeln – zum Vorteil von Elektroinstallateuren, Planern, Architekten, Investoren und Bauherren.

Quelle: SCHÜCO International KG

Bildquelle: Schüco International

Der Glas-Spezialist AGC Glass Europe und Schüco bündeln ihr Know-how mit dem Ziel, technische Expertise und Synergien in der Forschung und Entwicklung von zukunftsweisenden Aluminiumlösungen mit Vakuum-Isolierglas für die Gebäudehülle aktiv voranzutreiben.

Quelle: SCHÜCO International KG

Bildquellle: Armacell

Armacell erhebt einen außerordentlichen Material- und Betriebskostenzuschlag auf sein gesamtes Produktsortiment inklusive Zubehörartikeln seiner flexiblen Dämmstoffe zur Anlagenisolierung.

Quelle: Armacell GmbH

Bildquelle: BVZi

Gut fünf Monate vor der Bundestagswahl schaltet sich die deutsche Ziegelindustrie in die Debatte über die zukünftige Industrie- und Baupolitik ein.

Quelle: Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V.

Bildquelle: Wilhelm Schäfer

Der  Firmenneubau von Schäfer wurde unter logistischen und ökologischen Aspekten optimal realisiert. Die kundenorientierte Ausrichtung findet sich umfänglich wieder. An- und Abfahrten sind ohne Rangieren möglich. Alle Service- und Werkstatteinrichtungen sind in logischer Folge geordnet.

Quelle: Wilhelm Schäfer GmbH

Bildquelle: Technologie-Medien

Armacell hat seine vorläufigen, ungeprüften Finanzergebnisse für das am 31. Dezember 2020 abgeschlossene Geschäftsjahr bekannt gegeben. Im Jahr 2020 erzielte Armacell einen Nettoumsatz von 590,5 Mio. EUR, ein Rückgang von 8,4 % gegenüber 2019 (644,4 Mio. EUR), und erwirtschaftete ein bereinigtes EBITDA von 119,6 Mio. EUR (2019: 133,5 Mio. EUR).

Quelle: Armacell GmbH

Bildquelle: Thomas Popinger / KS-Original

Mit einer neuen Broschüre „KS-PLUS | Maßgeschneiderte Lösungen aus Kalksandstein“ präsentiert KS-Original das großformatige Bausystem KS-PLUS als überzeugende Antwort auf die Anforderungen an zeitgemäßes Bauen. Sie gibt einen kompletten Überblick über die Vorzüge von Planelementen aus Kalksandstein.

Quelle: KS-ORIGINAL GMBH

Bildquelle: CaPlast

Der Unternehmensbereich flexible films der KAP AG erweitert mit der mehrheitlichen Übernahme der AerO Coated Fabrics B.V. durch die CaPlast Kunststoffverarbeitungs GmbH sein Leistungsspektrum für kundenindividuelle Beschichtungslösungen. AerO ist ein hochspezialisierter Hersteller von thermoplastischen Verbundmaterialien mit Sitz im niederländischen Tilburg.

Quelle: CaPlast Kunststoffverarbeitungs GmbH

Bildquelle: Armacell

Armacell und smartMELAMINE geben ihre Kooperationsvereinbarung bekannt. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Armacell die aus Melaminharzen hergestellten Vliese von smartMELAMINE spezifizieren und vermarkten.

Quelle: Armacell GmbH