Baustoffe

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: Remmers

Remmers hat eine Beschichtung entwickelt, die in jedem Klima zuhause ist, das Produkt Induline LW-742 Xclimate. Dies zeichnet sich durch eine temperaturunabhängige, dauerelastische und somit äußerst wetterbeständige Beschichtung aus, welche den klimatischen Herausforderungen von heute als auch von morgen gerecht wird.

Quelle: Remmers GmbH

Bildquelle: Hanno Werk

Ein Multifunktionsband für alles: Das neue Hannoband-3E Easy entspricht MF1- und MF2-Anforderugen und dichtet nahezu alle Fugenbreiten rund ums Fenster dauerhaft ab. Zahlreiche Prüfzeugnisse belegen die Langlebigkeit des Allrounders, der sich für ein breites Einsatzspektrum eignet.

Quelle: Hanno Werk GmbH & Co. KG

Bildquelle: herotec

Mit tempusDRY NATURE hat die herotec GmbH Flächenheizung jetzt revolutionäre Systemelemente aus gepresstem Stroh auf den Markt gebracht. Dieser Rohstoff ist nachwachsend, recyclebar und hat sehr gute Dämmwerte.

Quelle: herotec GmbH Flächenheizung

Bildquelle: StoCretec GmbH

Bei der Sanierung eines Wohn- und Geschäftshauses in Köln entschieden sich die Bauherren für einen polymervergüteten, zementgebundenen Betonersatz. Das Instandsetzungssystem StoConcrete Repair Prime TS 136 (StoCretec) ist nicht brennbar, statisch mitwirkend und verfügt über einen geringen E-Modul.

Quelle: StoCretec GmbH

Bildquelle: AGC Glass Europe

Für eine nachhaltige Zukunft reduziert AGC Glass Europe stetig die Umweltauswirkungen seiner Produktionsprozesse. Jetzt kündigt die Unternehmensgruppe eine neue Floatglas-Range mit deutlich reduziertem CO2-Footprint an.

Quelle: AGC Glass Europe headquarters

Bildquelle: REA_X.POPY

SAINT-GOBAIN bietet jetzt ein Glas an, das im Vergleich den niedrigsten CO2-Gehalt in der Fassadenbranche aufweist. Die Grundlage dafür bildet ein Produktionsprozess, in dem ein hoher Anteil an recyceltem Glas mit dem Einsatz erneuerbarer Energien kombiniert wird.

Quelle: Saint-Gobain Building Glass

Bildquelle: Schüco International KG

Die neuen Anschlag- und Mitteldichtungen für Schüco Aluminiumfenster bieten eine deutliche Verbesserung im Verarbeitungsprozess. Die innere Anschlagdichtung lässt sich vereinfacht in die vorgesehene Nut einbringen. Die Mitteldichtung kann ohne Kleb- und Dichtstoffe montiert werden. Für passgenaue Zuschnitte sorgt die Dichtungszuschnittmaschine Schüco GP 100.

Quelle: SCHÜCO International KG

Bildquelle: KLB Klimaleichtblock

Der Hochbau übt starken Einfluss auf Klima und Umwelt aus. Deshalb ist eine nachhaltige Umsetzung von Bauprojekten besonders wichtig. Leichtbetonsteine von KLB Klimaleichtblock (Andernach) verfügen schon von Beginn an über eine gute Ökobilanz: Denn sie bestehen aus regional gewonnenem, vulkanischem Bims und müssen nicht energieintensiv gebrannt werden.

Quelle: KLB Klimaleichtblock GmbH

Bildqelle: Daniel Peter / maxit

Das Kloster der Würzburger Erlöserschwestern wird derzeit einer umfassenden Sanierung unterzogen. Das Kloster will sich künftig stärker der Außenwelt öffnen – mit Ausstellungen, Konzerten und einem öffentlichen Café. Für die energetische Ertüchtigung sorgt dabei die innovative Ecosphere-Spritzdämmung aus dem Hause Maxit.

Quelle: maxit Gruppe

Bildquelle: StoCretec GmbH

Bitumen steht als Rohöl-Produkt unter Preisdruck und ist von Versorgungsunsicherheit bedroht. Diese Situation besteht für Flüssigkunststoff-Abdichtungen wie das dauerelastische Polyurethanharz StoPur BA 2000 (StoCretec, Kriftel) nicht. Somit gibt es für rissgefährdeten Betontragwerke eine sichere Alternative als dauerhaften Schutz vor dem Eindringen von Wasser und Schadstoffen.

Quelle: StoCretec GmbH