Außenbereich

arrow_drop_down Inhalte des Themenbereichs

Bildquelle: BVRS

Wer die Energiepreisentwicklung noch in diesem Winter abmildern möchte, sollte sich jetzt an einen Rollladen- und Sonnenschutz-Fachbetrieb wenden. Laut einer Branchenstudie kann mit Hilfe von automatisiertem Außen- und Innensonnenschutz bis zu 30 Prozent der Heizwärme im Winter und Strom für die Klimatisierung im Sommer gespart werden.

Quelle: BVRS Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V.

Bildquelle: LUMON

Mehr Komfort, besserer Wohnungswert, stilvolles Design: Lumon stattet außergewöhnliches Neubauprojekt im Schweizerischen Rickenbach mit eleganten Balkonverglasungen aus

Quelle: Lumon Deutschland GmbH

Bildquelle: Lumon

Balkonverglasungen von Lumon schützen vor Lärm, Kälte, Wind und Regen – und mit Sonnenschutzplissees auch vor Hitze und Blicken. Dank eines speziellen Befestigungsmechanismus werden die Schattenspender einfach direkt am Verglasungsprofil angebracht – separate Halterungen werden nicht benötigt.

Quelle: Lumon Deutschland GmbH

Bildquelle: Nice

Der neue vielseitige Batterieantrieb eignet sich für die Automatisierung von Rollos, Plissees, Jalousien, Raffrollos und Leinwänden. Dank wiederaufladbarem Lithium-Ionen-Akku entfällt ein Netzanschluss. Über einen USB C Anschluss mit Magnetverbindung ist der Ladevorgang denkbar einfach – der Akku muss nur einmal im Jahr für etwa 1,5 Stunden geladen werden.

Quelle: Nice in Germany

Bildquelle: Nice

Nice gründete im Januar 2021 die Business Unit Sun Shading Solutions. Eine gute Entscheidung, wie die Umsatzsteigerung um 25 Prozent im letzten Jahr in diesem wichtigen Markt zeigt. Ein ambitioniertes Investitionsprogramm soll den Erfolg auch künftig sicherstellen.

Quelle: Nice in Germany

Bildquelle: Forster + Partners

Die Fassadenplanung für den MOL Campus im neuen Budapester Wohn- und Geschäftsviertels BudaPart brachte Agnes Koltay nach Ungarn. Ihr Büro „Koltay Façades“ spezifizierte das Abstandhaltersystem Super Spacer® aus flexiblem Silikonschaum für die komplexe Structural-Glazing-Fassade mit planen, einfach gebogenen sowie konvex und konkav gebogenen Scheiben.

Quelle: Edgetech Europe GmbH

Bildquelle: Dörken

Den Haupt­ein­­gang zum „Park der Toten“ in Stettin bildet eine monume­ntale Toran­lage im neoromanischen Stil mit einer Breite von über 70 Metern. Die Nekropole ist zugleich eine eindrucksvolle Parkan­la­ge und mit ihren wertvollen Grab- und Denkmälern ein Besucher­mag­net. Bei der Dachsanierung am historischen Eingangsportal wurde Delta-Maxx Plus als Unter­deckbahn verbaut.

Quelle: Dörken GmbH & Co. KG.

Bildquelle: Schüco

Schüco mit der Sälzer GmbH bieten Hochsicherheitsmodule mit bewährter Schüco Funktionalität. Eines der ersten gemeinsamen Projekte ist die Weiterentwicklung der Pfosten-Riegel-Fassade FWS 50/60 aus Aluminium zur neuen Sicherheitsfassade S1es-50, S1es-60 oder als Semi-SG Varianten mit horizontaler und vertikaler Betonung.

Quelle: SCHÜCO International KG

Bildquelle: Dörken

Die Begrünung des Grunwaldzki-Platzes, unter dem sich eine Tief­garage befindet, war ein wichtiger Aspekt beim Neubau des Gdynia Film Zentrums in Gdingen. Dabei waren Probleme mit Hangwasser durch den benachbarten Stadt­hügel zu berücksichtigen. Eine leistungsfähige Schutz- und Drän­bahn mit zusätzlicher Wasser­spei­cher­funk­tion löste die­se Probleme und brachte die Be­pflan­zung auch durch heiße Sommer.

Quelle: Dörken GmbH & Co. KG.

Bildquelle: Schüco

Die Freiformfassade Schüco Grid2Shell ist eine freitragende Aluminium-Glas-Konstruktion für dreidimensional geformte Dach- und Fassadenkonstruktionen. Zusammen mit dem Schüco Joint Venture Nesuchije Systems aus Novosibirsk hat Schüco eine Fassade entwickelt, die maximale Gestaltungsfreiheit bietet - ganz ohne Stahlunterkonstruktionen und Schweißverbindungen.

Quelle: SCHÜCO International KG

zu Seite: